Go to Top

Leistungen

Hausärztliche Betreuung, Hausbesuche

Diese umfasst etwa die Erhebung der Krankengeschichte, die Untersuchung oder auch die Organisation von Laboruntersuchungen.

Erhebung der Krankengeschichte

Dazu gehört das Gespräch über Ihre Krankenvorgeschichte und Familienanamnese, Lebensgewohnheiten, aktuellen Beschwerden, Sorgen und den Impfstatus.

Dabei machen wir uns ein Bild von Ihrem gegenwärtigen Gesundheitszustand und ermitteln individuelle Risikofaktoren. In Absprache mit Ihnen empfehlen wir gegebenenfalls ergänzende Untersuchungen.

Hinweis für Neupatienten: Falls es sich um ein Erstgespräch handelt wäre es hilfreich, wenn Sie Ihre bisherigen ärztlichen Unterlagen zu diesem Gespräch mitbringen könnten.

Untersuchung

Die genaue Untersuchung des Körpers gibt der Ärztin viele Hinweise über die Funktion verschiedenster Organe und verschafft ihr einen Gesamteindruck. Ausgehend von den Untersuchungen werden dann weitere differenzierte, diagnostische Maßnahmen eingeleitet, um ein detaillierteres Bild zu gewinnen.

Labor

Die Blutabnahme ist Montag-Freitag zwischen 7:30 und 10:00 Uhr möglich. Bitte kommen Sie nüchtern. Ungezuckerte Getränke sowie Ihre Medikamente dürfen Sie zu sich nehmen.
Die Proben werden anschließend vom Kurier zu unserem Laborpartner Dr. Staber in Klipphausen gebracht.
Notfall-Labor auf Herzinfarkt

Impfungen

Impfungen gehören zu den wichtigsten und wirksamsten präventiven Maßnahmen in der Medizin. Moderne Impfstoffe sind gut verträglich und schwere unerwünschte Nebenwirkungen sind extrem selten. Unmittelbares Ziel einer Impfung ist es, den Geimpften vor einer ansteckenden Krankheit zu schützen. Wenn viele Menschen sich impfen lassen, entsteht indirekt auch ein Schutz für ungeimpfte Personen.

Wir informieren Sie auch vor Auslandsreisen gerne in einer Reisemedizinischen Beratung darüber, welche Impfungen für Sie speziell sinnvoll sind.
Bringen Sie beim nächsten Praxisbesuch Ihren Impfpass bzw. Impfunterlagen mit! Gerne besprechen wir mit Ihnen welche Impfungen für Sie speziell sinnvoll sind und welche aufgefrischt werden sollten.

Gesundheitsuntersuchung

Versicherte, die das fünfunddreißigste Lebensjahr vollendet haben, haben jedes zweite Jahr Anspruch auf eine ärztliche Gesundheitsuntersuchung zur Früherkennung von Krankheiten – insbesondere zur Früherkennung von Herz-Kreislauf- und Nierenerkrankungen sowie der Zuckerkrankheit.

Hautkrebsscreening

Versicherte, die das fünfunddreißigste Lebensjahr vollendet haben, haben jedes zweite Jahr Anspruch auf eine ärztliche Untersuchung zur Früherkennung von Hautkrebs. Dabei wird ihre Haut von Kopf bis Fuß bewertet. Bei Auffälligkeiten erfolgt eine weitergehende Evaluierung beim Hautarzt.

Krebsvorsorge

Beratung zu den empfohlenen Krebsvorsorgeuntersuchungen wie Vorsorgekoloskopie und Mammographie.

Männer können die Krebsvorsorge-Untersuchung ab dem Alter von 45 Jahren jedes Jahr in unserer Praxis durchführen lassen. Untersucht werden die Prostata, die äußeren Genitalorgane und die Haut.

Psychosomatische Grundversorgung

Körperliche und psychische Beschwerden stehen häufig in einem Zusammenhang. Dabei liegen Beschwerden, die nicht einem organischen Problem zugeordnet werden können, häufig eine psychische Genese zu Grunde. Zunächst muss eine organische Ursache ausgeschlossen werden. Danach versuchen wir mit Ihnen, die Ursache der Reaktion auf eine psychische Belastung heraus zu finden und Lösungsmöglichkeiten zu suchen.

Palliativmedizinische Betreuung

Wenn eine Heilung nicht mehr möglich ist oder der Weg dahin zu unsicher betreuen wir Sie und Ihre Angehörigen unter speziellen Gesichtspunkten mit Betonung der Lebensqualität und Reduktion von Schmerz und Angst am Lebensende.

EKG, Langzeitblutdruckmessung

Mit Hilfe eines Ruhe-EKG können Herzfrequenz, Herzrhythmus oder auch ein drohender oder bereits eingetretener Herzinfarkt erkannt werden.

Beim häuslichen Blutdruckmessen stellen Sie fest, dass die Messwerte abhängig von der Tageszeit sehr schwanken. Auch die äußeren Einflüsse wirken sich stark aus: Beim Arztbesuch ist der Blutdruck meist überhöht, zu Hause nach dem Mittagsschlaf oder in der Erholungsphase nach sportlicher Betätigung nieder. Um in solchen Fällen den richtigen Wert zu ermitteln, wurde die 24-Stunden-Blutdruckmessung entwickelt. Sie bekommen eine Manschette mit elektronischer Steuereinheit angelegt, mit deren Hilfe bei Ihnen ca. 40 Mal in 24 Stunden der Blutdruck gemessen wird. Am folgenden Tag bringen Sie uns die Manschette und wir beraten Sie unmittelbar, ob eine behandlungsbedürftige Hochdruckerkrankung vorliegt oder ob die Medikation angepasst werden muss.

Lungenfunktionsuntersuchung

Bei dieser Untersuchung geben nach tiefer Ein- und Ausatmung über das Lungenfunktionsgerät die aufgenommenen Messwerte Auskunft über die Luftaufnahmefähigkeit der Lunge und ob die Luft wieder über die Atemwege ungehindert ausgeatmet werden kann. Die Untersuchung wird zur Abklärung von unklaren Atembeschwerden bzw. bei Verdacht auf eine Lungenerkrankung oder einem Asthma bronchiale eingesetzt.

Ultraschall von Bauch, Schilddrüse und Venen

Die Abdomen-Sonographie dient zur Untersuchung der Bauchorgane wie der Leber, Gallenblase, Nieren, Milz, Bauchspeicheldrüse, große Bauchgefäße inkl. Hauptschlagader.

Die Venenkompressionssonographie dient der Untersuchung der tiefen und oberflächlichen Beinvenen und zur Diagnostik z.B. einer Beinvenenthrombose.

Die Schilddrüsensonographie klärt die organischen Veränderungen der Schilddrüse wie z.B. Vergrößerung, Zysten, Knoten usw.